Bewusst leben

Mein Abschied von social media

In diesem Blogeintrag möchte ich euch erzählen, warum ich den Entschluss gefasst habe meinen Account bei Facebook und bei Instagram zu löschen.

Eigentlich ist es eine logische Konsequenz die aus meinem unkontrollierten Nutzungsverhalten der letzten Jahre geschlossen wurde. Auch wenn ich einige der Plattformen zeitweise beruflich genutzt habe, hab ich doch im Schnitt 10 Stunden am Tag am Handy gehangen. Damit muss jetzt einfach mal Schluss sein. Ich hab oft erfolglos versucht meinen Konsum zeitlich zu begrenzen… Tätigkeiten, die man nicht unter Kontrolle hat, lässt man manchmal am besten komplett sein.

Wirklich aktiv nutze ich soziale Netzwerke (abgesehen von WhatsApp) schon lange nicht mehr. Ich verbringe aber viel Zeit damit durch die Bilder, Kommentare und Beiträge von mir fremden Menschen zu scrollen…. und so vergeht die Zeit ganz unbemerkt.

Wisst ihr eigentlich wie viel Zeit ihr online verbringt? Und hat man nicht oft das Gefühl, dass man für andere Dinge einfach zu wenig Zeit hat?

Ich habe mich nun am Wochenende von meinen Accounts verabschiedet und darauf hin einige irritierte Nachrichten bekommen…. Warum? Wieso? Weshalb? Kann man dich jetzt gar nicht mehr erreichen?

Dazu möchte ich das folgende Youtube Video mit euch teilen, denn ich finde das hier meine Situation sehr gut beschrieben wird.

Ich hätte nicht gedacht, dass es irgendjemanden interessiert, ob ich nun online erreichbar bin oder nicht.

Diese Apps hab ich von meinem Smartphone gelöscht:

  • Facebook
  • Facebook Seitenmanager
  • Instagram
  • WordPress
  • ebay Kleinanzeigen
  • Youtube
  • To Good to go ( Tolle App, aber leider zu wenige Angebote in Esslingen)
  • zwei Apps für Online Spiele

So hat sich mein minimalistischer Lebensweg also auch auf mein mediales Konsumverhalten ausgewirkt. Ich möchte mein Leben und meine Umwelt wieder bewusster wahrnehmen und mich nicht von sozialen Netzwerken manipulieren lassen.

Ich kann nur empfehlen, das eigene Verhalten mal zu hinterfragen. Natürlich ist seinen Account zu löschen ein drastischer Schritt – vielleicht einfach die App für eine Woche mal von dem Handy installieren. Das Handy mal für einen kompletten Tag Zuhause liegen lassen. Man wird überrascht sein, wie oft man unbewusst zu seinem Handy greift. Macht doch spaßeshalber mal eine Strichliste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s